Viel Spass im Zeltlager
 

Seit vielen Jahren beteiligt sich der Schützenverein  mit großem Erfolg an der kommunalen Ferienspaßaktion. Hierzu laden die "Drei Burskupper" alle Kinder im Alter zwischen fünf und fünfzehn Jahren zu einem Wochenendzeltlager ein. Das Zeltlager beginnt immer an einem der letzten Ferienwochenenden freitags um 15:00 Uhr beim Gasthof Hilker. Nach einem kurzen Fußmarsch zum Lagerplatz werden die Zelte häuslich eingerichtet. Es können auch eigene Zelte mitgebracht werden. Während des Zeltlagers stehen Spiel und Spaß im Vordergrund, aber auch ein Adler- und Preisschießen, wie es sich für einen guten Schützenverein gehört, wird veranstaltet. Eine spannende und gruselige Nachtwanderung darf natürlich auch nicht fehlen. In den Nächten wird das Banner bis zum letzten gegen alle Überfällergruppen verteidigt. Am Samstag sind alle Lagerteilnehmer, deren Eltern, sowie Freunde und Interessierte zu einem Zeltlagergottesdienst eingeladen. Anschließend werden die berühmten Hamburger und Würstchen auf "Ottos Grill" mit viel Liebe zubereitet. Dazu werden selbstgemachte Salate angeboten. Nicht zuletzt wegen der guten Organisation erfreut sich das "Drei Burskupper Zeltlager" sehr großer Beliebtheit, so dass wir jedes Jahr bis zu 80 Kinder begrüßen dürfen. Das alles geht natürlich nur durch den Einsatz vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer. Es wird eine ansehnliche Zeltstadt errichtet, sanitäre Anlagen aufgebaut und die Betreuung der Kinder während der Zeltlagerdauer sichergestellt. An dieser Stelle sei allen Sponsoren, Gönnern, Helferinnen und Helfern, sowie für die zur Verfügungstellung der Zelte, Wiese, Trecker, Teleskoplader, Hüpfburg und Stromaggregat herzlich gedankt. Wir konnten Pfarrer i. R. Klaus Warning für den Gottesdienst gewinnen, Pfr. Warning gestaltete den Gottesdienst für Kinder und Erwachsene gleichermaßen ansprechend. Auch dafür sagt das gesamte Zeltlagerteam recht herzlich Danke.

 

 Ferienspaßzeltlager 2019

2019 nahmen 28 Kinder am Ferienspaßzeltlager der Drei Burskupper teil. Auf Grund der sehr hohen Temperaturen haben wir auch in diesem Jahr auf den Fußmarsch zum Zeltplatz verzichtet und die Kinder mit einem Planwagen zum Zeltplatz gefahren. Das Zeltlagerteam hatte am Vortag schon einen Pool aufgebaut, so dass die Kinder direkt nach ihrer Ankunft ein kühles Bad nehmen konnten. Eine Überraschung wurde uns von der Fa. Containerdienst Wessling beschert, Peter Wessling Chef des Unternehmen, hatte uns wieder einen XXL-Sandkasten und ein riesiges Fass mit Wasser auf dem Zeltplatz bereit gestellt. Dieses Angebot wurde gerne genutzt, konnten die Kinder doch herrlich im Sand spielen und matschen. Am Samstagabend feierten wir wieder den obligatorischen Zeltlagergottesdienst. Pastor i. R. Klaus Warning, der schon einige Jahre mit uns Zeltlagermesse feiert, zelebrierte den Gottesdienst in seiner unvergleichlichen Art. Zeltlagerkönig wurde in diesem Jahr Jamie Felix-Schultheiß.



 

 

609201