Fahnenweihe am 31.05.2013

Nach 53 Jahren hat der Vorstand der Drei Burskupper beschlossen, seine erste Fahne durch ein neues Stück zu ersetzen. Dank freundlicher Unterstützung aus Politik und Wirtschaft Bersenbrücks, sowie von privater Seite ist es unserem Verein ermöglicht worden, sich ein neues Aushängeschlid anzuschaffen. Ein achtköpfiges Gremium aus Vorstands- und Nichtvorstandsmitgliedern wurde beauftragt sich mit der Gestaltung zu befassen. Diese Vorbereitungsphase erstreckte sich über mehrere Monate, heraus kam eine neue Fahne, die mit traditionellen Elementen aus dem Schützenwesen ausgestattet, aber dennoch modern gestaltet ist.

Die Weihe der neuen Vereinsfahne sollte in einem würdigen Rahmen stattfinden. Daher haben wir die 13 Schützenvereine der Samtgemeinde Bersenbrück eingeladen. Alle Vereine folgten zu unserer großen Freude der Einladung, so dass das Weihezeremoniell, das  Pfarrer  Jürgen Kuhlmann von der Ev.- luth. Bonnus - Gemeinde und Pastor Jörg Buß von der kath. St. Vincentius - Gemeinde  gestalteten,  vor einer beeindruckenden Kulisse von Fahnen- und Schützenabordnungen abgehalten wurde. Grußworte entrichteten der Landrat Dr. Michael Lübbersmann, der auch die Schirmherrschaft übernommen hatte, der Bürgermeister der Stadt Bersenbrück unser Schützenbruder Harald Kräuter. Stellvertretend für alle geladenen Vereine sprach der Präsident unseres Brudervereins Bersenbrück von 1850 e.V. Reinhold Grafe. Auch die Anwohner aus Priggenhagen und des Wohnpark Süd waren gefordert, mussten sie doch anlässlich der Fahnenweihe in diesem Jahr mit dem Bogenbinden und der Ausschmückung der Straßen einen Tag früher beginnen. Nach der Weihe ging es in einem  Umzug zum Festzelt. Dort klang der Abend unter der Begleitung der Gehrder Beekenquakers, des Musikvereins Rote Heide, der Priggenhagener Blaskapelle und des Instrumental Musikvereins Neuenkirchen bei bester Stimmung aus. Allen die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, sagen wir einen ganz herzlichen Dank. Wir Drei Burskupper haben diesen Abend mit allen Anwesenden sehr genossen. 


 

 

 

608836